Zeichen des Alterns – Achtsamkeit Woche 40

Bild von silviarita (www.pixabay.com)

Ich habe mich bei dieser Übung nicht auf den äußeren Aspekt des Alterns fokussiert. Der Grund ist, dass etwas für mich sehr Eigenartiges in den letzten Wochen geschehen ist. Ich fühle mich wie vor 20 Jahren und das so intensiv. Als hätte ich den Reset-Knopf gedrückt und würde, besonders in Hinblick auf Familie und Partner, nochmals von vorne anfangen, ohne jedoch etwas im Außen zu ändern. Ich habe wieder Zugang zu verstütteten Idealen und Träumen gefunden und hoffe, dass ich nun mit 37 Jahren den Mut, die Kraft und die Ausdauer habe, diese zu leben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. (Hermann Hesse)

 

Auf die nächste Übung heißt: „Pünktlich sein“.

Ps: zur Zeit bin ich sehr wenig online, weil ich meine Onlinezeit (dazu gehören auch WhatsApp, Handygebrauch generell usw.) auf max. 1 h pro Tag reduziert habe. Ich hoffe es geht euch allen gut und wünsche euch das Allerallerbeste!! ❤

Unter der Kategorie Achtsamkeitschallenge findet ihr die vorangegangenen Beiträge. Die Leseprobe mit allen Übungen gibt es hier
TIPP: Ein Jahresprojekt „Achtsam durch den Tag“ und viele verschiedene Links zum Thema Achtsamkeit findet ihr bei widerstandistzweckmässig

6 Gedanken zu „Zeichen des Alterns – Achtsamkeit Woche 40

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s