Verlängerung die 2.

Ich komme zur Zeit kaum dazu einen längeren Blogeintrag zu verfassen. Deshalb verlängere ich die Achtsamkeitsübung „Übersehen sie etwas“ um eine Woche.

(Das was ev. triggern könnte, habe ich kursiv gesetzt)

Meine Kleinen fordern und fördern mich dermaßen. Sie sind 7, 2,5 und 1,5 Jahre alt. Es geht ziemlich rund bei uns und ich werde angetriggert wie noch nie in meinem Leben. Mein größter Schmerzpunkt ist Kinderweinen und meine Kinder weinen oft wenn es nicht so geht wie sie es sich vorstellen und wenn sie sich streiten. Sie brüllen, schlagen um sich, sind wütend, werden aggressiv (die Große mit Worten, die Kleinen mit Taten)

Ich bin jedoch überzeugt, dass das Leben mir eine Chance zur Heilung bietet. Es tut nur ziemlich weh, wenn tagtäglich Schmerzpunkte berührt werden. Mein Magen verkrampft sich, ich spüre meine eigene immense Wut und übe mich in Geduld, Nachsicht, Verständnis und bedingungsloser Liebe für uns alle.

(Eventueller Trigger!) Vielleicht zeigen mir meine Kinder ihre Wut, ihre „negativen“ Gefühle und ihren Willen so offensichtlich, weil mir das verboten wurde. Ich wurde bestraft wenn ich negative Emotionen zeigte. Ich musste gut sein, richtig sein, durfte nichts falsch machen, nicht weinen, schon gar nicht wütend sein. Das Schlimmste war seine Gefühle runterzuschlucken, das Weinen, das sich so schwer unterbrechen ließ zu stoppen, damit man nicht noch mehr Grund zum Weinen bekam. Was sich noch eingebrannt hat ist die Tatsache, dass mein Leid, meine Tränen, meine Angst anderen scheinbar Freude bereitet hat.

Das wurde jetzt doch eine längerer Eintrag als gedacht 😉 Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag, voller Liebe, Verständnis und Mitgefühl ❤

6 Gedanken zu „Verlängerung die 2.

  1. einfach glücklich

    Interessanter Beitrag…ich habe momentan viel mit Tieren zu tun, und diese lieben bekanntlich die eher direkte Kommunikation…ich lerne viel im Umgang mit ihnen! Liebe Grüße, Bernhard

    Gefällt 1 Person

  2. Luise Kakadu

    Liebe Melli,
    ich bin ziemlich sicher, dass während Du deine Kinder liebst, tröstest, besänftigst, annimmst, stützt und wärmst, dir deine eigene Seele Blümchen wachsen läßt über all deine Narben.
    Ich wünsche dir viel Kraft, Liebe und Geduld.
    Und auch Verständnis und Gnade, wenn dir oder deinen Kindern manches nicht auf Anhieb gelingt.
    Es ist sehr schön, Teil haben zu dürfen an deiner Familie und irgendwie mit deinem Lernen mitlernen zu dürfen, was mir vielleicht bisher nicht gelang.
    Dir/Euch alles Liebe ❤

    Gefällt 1 Person

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s