Achtsamkeit Woche 31 – Gerüche bemerken

Bild von Myriams-Fotos (www.pixabay.com)

Ich liebe Gerüche. Aus diesem Grund hat mir die Übung viel Freude bereitet. Gerüche sind oftmals mit Erinnerungen und Gefühlen verknüpft – auch unbewusst. Düfte riechen wir im Hier und Jetzt, aber sie katapultieren uns manchmal direkt in die Vergangenheit. Wenn ich blühende Rosen in einem Garten rieche, bin ich wieder acht Jahre alt und zu Besuch bei meiner Freundin.

Es gibt auch Gerüche, die ich verabscheue, die mich runterziehen und die ich aus diesem Grund meide (der Geruch einer Alkoholfahne beispielsweise) Mittlerweile ich es für mich in Ordnung wenn mir einer solcher Geruch unter die Nase kommt, liegt doch in der ungewollten Konfrontation auch immer die Chance wieder ein Stückchen mehr Heilung zu erfahren.

Die für mich schönsten Gerüche sind die, die ich mit bedingungsloser Liebe verbinde. Mit sechzehn Jahren war ich oft bei einer Freundin zuhause. Dort fühlte ich mich angenommen und geliebt. Im Haus roch es für mich unwahrscheinlich gut.

Der mit Abstand wundervollste Duft, neben vielen anderen tollen Gerüchen, ist der meiner Kinder wenn ich sie am Morgen knuddle. Pure bedingungslose Liebe im Hier und Jetzt. ❤

 

Die nächste Übung lautet: „Diese Person könnte heute nacht sterben“.
Unter der Kategorie Achtsamkeitschallenge findet ihr die vorangegangenen Beiträge.Die Leseprobe mit allen Übungen gibt es hier

TIPP: Ein Jahresprojekt „Achtsam durch den Tag“ (wie meine Achtsamkeitschallenge) und viele verschiedene Links zum Thema Achtsamkeit findet ihr bei widerstandistzweckmässig

Zitat: Quelle

3 Gedanken zu „Achtsamkeit Woche 31 – Gerüche bemerken

  1. widerstandistzweckmaessig

    Hallo Melli!

    Gerüche können wirklich sehr intensiv sein durch ihre Möglichkeit, Erinnerungen so direkt hervor zu rufen. Finde ich einen guten Ansatz, dass Du es auch als Möglichkeit der Weiterentwicklung betrachtest.

    ich habe übrigens auch meine Probleme mit einer Alkoholfahne, das kann ich gar nicht aushalten!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

  2. Luise Kakadu

    *Lächel*
    Ich habe mir heute nach unsagbar vielen Jahren das erste Mal wieder eine Dose Nivea gekauft.
    Keine Ahnung, was der Duft in mir macht – aber mir war auf einmal danach, es herauszufinden.

    Und ich habe mir Schuhe gekauft, welche mich sehr an die Hausschuhe meiner Oma erinnern, in welchen ich früher so unheimlich gern durch die Wohnung geschlufft bin – trotz Ärger.

    Es ist sehr spannend, bewußte und absichtliche Reisen ins Früher zu unternehmen.
    So wünsche ich dir weiterhin gute Erlebnisse ❤

    Gefällt 1 Person

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s