Achtsamkeit Woche 29 – nach oben sehen

Bild von PublicDomainPictures (www.pixabay.com)

 

Wenn wir den Blick vom Gewohnten weg- zu anderem hinbewegen, fallen uns plötzlich Dinge, Gedanken, Begebenheiten auf, die wir zuvor nicht beachtet haben. Das ist oft schön, sehr oft tut es aber auch weh und gleichzeitig liegt genau in der Wahrnehmung von Angst, Trauer und Wut der Schlüssel zur Heilung.

Unter der Laterne ist es am dunkelsten (aus Japan)
Die nächste Übung lautet: „abgrenzen und verteidigen“.

Unter der Kategorie Achtsamkeitschallenge findet ihr die vorangegangenen Beiträge.

Die Leseprobe mit allen Übungen gibt es hier

TIPP: Ein Jahresprojekt „Achtsam durch den Tag“ (wie meine Achtsamkeitschallenge) und viele verschiedene Links zum Thema Achtsamkeit findet ihr bei widerstandistzweckmässig

Zitat: Quelle

2 Gedanken zu „Achtsamkeit Woche 29 – nach oben sehen

  1. widerstandistzweckmaessig

    Hallo Melli!

    Ich liebe es nach oben zu sehen. Es gibt mir ein Gefühl von Freiheit, wenn ich meinen Blick schweifen lassen kann. Daher liebe ich es auch am Meer, weil man da so weit sehen kann.

    Aufgrund von arbeitsbedingtem Stress stecke ich gerade wieder einmal in einer Übung fest. Aber mittlerweile macht mir das nichts aus, da ich das schon kenne. Ist ja egal, wie lange es dauert, bis ich das Buch durch bin. Hauptsache es geht irgendwann einmal wieder weiter.

    lg
    Maria

    Gefällt 2 Personen

    1. Unglaublich leicht

      Hallo Maria! ❤️ auch ich finde die Weite des Himmels und des Meeres wundervoll! Danke für deine Worte!

      Ja, genauso sehe ich das auch 😊 Achtsamkeit ohne Getriebensein, ich glaube sogar das ist irgendwie ein Lebensbuch, das man, auch wenn man es „fertig“ hat, immer wieder zur Hand nimmt. Alles Liebe dir!

      Gefällt 2 Personen

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s