Achtsamkeit Woche 1

Hallo ihr Lieben!

Das ist die Woche der „Gemeistertheiten“ Unsere Prinzessin hat ihre Angst vor der Schule überwunden und die erste Schulwoche toll gemeistert 🌟 und ich habe die erste Woche meiner Achtsamkeitschallenge hinter mir.

Es war sehr lustig, interessant und aufschlussreich. Noch nie zuvor habe ich die Rollen meiner beiden Hände so genau beobachtet. Gleich mal vorweg: meine rechte Hand ist eine ganz schöne Diva 😄 Am Anfang der Übung war die linke Hand meist sehr erstaunt über die ihr neu zugewiesene Rolle. Dementsprechend zögerlich, natürlich auch etwas tollpatschig und verhalten war sie. Der rechten Hand passte das gar nicht. Zu Beginn war ihrerseits meist der Impuls zu handeln und wenn sie das nicht durfte, konnte sie sich nicht entspannen, sondern nahm tatsächlich eine klischeehafte, unnatürliche, abgewinkelte Stellung ein 😄 Sie stand anfangs ein wenig unter Strom und fühlte sich verantwortlich in dem Sinne: „Mach ja keinen Mist! Ich glaube ich muss jetzt eingreifen…“

Viele Handlungen waren mit links ausgeführt sehr ungewohnt und körperlich spürbar, indem es sich komisch, weil ungeschickt und ungewohnt anfühlte, aber gleichzeitig feierten die Synapsen in meinem Gehirn Party. Mit der Zeit fühlte sich der Rollentausch immer besser an. Die linke Hand freundete sich mit der führenden und die rechte Hand mit der dienenden Rolle an. Mitte der Woche wurden sie langsam ein Team und unterstützten sich gegenseitig in ihren neuen Aufgaben.

Was ich daraus gelernt habe:

Gewohnheiten zu beobachten

Neues fühlt sich meist komisch und ungewohnt an

Neues anzunehmen

Alles ist eine Frage des Machens und Übens

Konzentriert  sein und warten können

Vertrauen und sich etwas zutrauen ist sehr wichtig, die Situation richtig einschätzen aber auch

Miteinander ist es immer leichter

jede Hand hat ihre Aufgaben und alle sind gleichwertig – es gibt nicht die vermeintlich schwächere oder stärkere Hand (meine linke Hand z.B. kann Babies tragen bis zum Abwinken, damit die rechte handeln kann 😄)

Jetzt bin ich schon gespannt über die beschriebenen Entdeckungen und Vertiefungen in dem Buch. Ich habe extra nicht gespoilert um mich in meiner Wahrnehmung nicht beeinflussen zu lassen.

Wenn du wissen möchtest was es mit der Aufmerksamkeitschallenge auf sich hat, findest du hier meinen ersten Eintrag.

Weiter geht’s mit Woche zwei und folgender Übung: Keine Spuren hinterlassen

Die Leseprobe mit allen Übungen findest du hier

TIPP: Ein Jahresprojekt „Achtsam durch den Tag“ (wie meine Achtsamkeitschallenge🙂 ) und viele verschiedene Links zum Thema Achtsamkeit findest du bei widerstandistzweckmaessig

Ein Gedanke zu „Achtsamkeit Woche 1

  1. Pingback: Achtsamkeit Woche 2 – unglaublich leicht

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s