Rookiefehler

„Ich weiß aus Erfahrung, dass wenn ich den Kleinen morgen ins Bett bringe er kurze Zeit später selig schläft. (Dann hole ich die Yogaeinheit und das Bad nach ☺️)“

schrieb ich gestern und nehme ich heute zurück. Ein glasklarer Rookiefehler. Der Kleine kommt zwar nicht raus, hat aber den größten Spaß im Bett, springt auf seiner Schwester rum und versucht sie aus Übermut zu beißen. Jetzt kann man denken: na toll und sie tippt in Seelenruhe in die Tasten. Ja mache ich tatsächlich. Mein Mann hat die Situation voll im Griff. Er ist übrigens gerade wieder auf dem Weg ins Kinderzimmer.

MERKE: nur weil ein Kind ein Verhalten längere Zeit beibehalten hat (in unserem Fall das recht flotte Einschlafen des Sohnemannes), heißt das noch lange nicht, dass das immer so weitergeht (besonders wenn sie noch kleiner sind) Weiß ich, habe ich gestern in meiner Euphorie aber außer acht gelassen.

Die gute Nachricht: dasselbe gilt auch für unerwünschtes Verhalten. Unsere Große hatte beispielsweise eine Phase, da hat sie gespuckt wie ein Lama wenn sie zornig war.

Danke liebes Leben für die Lektion in Demut.

Ein schönes Zitat dazu:

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. (Konfuzius)

…und ob der Mond jetzt wirklich was mit der ganzen Sache zu tun hat, sei auch dahingestellt… habe jetzt gegoogelt wie nur was – ja/nein/vielleicht – alles dabei 😄

 

Ich wünsche allen eine erholsame Nacht!

 

 

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s