Achtsamkeit

Wenn es darum geht zu wachsen, zu lernen und das Leben ganz zu erfahren gibt es für mich ein Werkzeug, das im Zentrum steht, das alle Dinge miteinander verbindet und sozusagen die Basis, das Fundament bildet:

 

die Achtsamkeit, das achtsam sein, das Hinsehen und Hinfühlen

 

  • Was bedeutet Achtsamkeit:

„Beobachten ohne zu bewerten“ (und wenn du bewertest, einfach zu beobachten, dass du bewertest) klingt kompliziert, ist aber im Grunde unglaublich leicht. Es ist wie mit dem Radfahren: kannst du es einmal, verlernst du es nicht mehr. Klar, vielleicht kannst du nicht gleich bei der Tour de France mitmachen, aber Achtsamkeit kann man üben.

 

  • Wie lernt man achtsam zu sein:

Indem man sich seinen Gefühlen stellt und hinsieht ohne zu bewerten. Empfindungen wie Wut, Trauer, Glück usw. sind wie ein Kompass, der dir zeigt ob du auf dem richtigen Weg bist. Mit Angst sieht es ein wenig anders aus. Angst hat man manchmal auch wenn man sich in eine neue Richtung begibt, aber man lernt mit der Zeit zwischen Angst vor Neuem und Ungewohntem (der Mensch ist einfach ein Gewohnheitstier) und wirklicher instinktiver Angst vor realen Gefahren zu unterscheiden.

Ein Werkzeug um mit seinem Inneren in Berührung zu kommen ist die Meditation. Hier findest du einen tollen Artikel dazu: Wie funktioniert meditieren , eine spannende Podcastfolge: Wie meditieren dein Leben verändern wird und folgendes Buch kann ich empfehlen: Achtsam durch den Tag – 53 federleichte Übungen zur Schulung der Achtsamkeit (Jan Chozen Bays)

Indem man im Hier und Jetzt ist. Um das zu üben, reicht es seinen Atem (ein wundervolles Werkzeug ) zu beobachten.

 

  • Was es dir bringt achtsam zu sein:

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, seine Träume, Hoffnungen, Ängste, Visionen und sein ganz eigenes Tempo, von daher kann man keine allgemeingültige Aussage treffen was sich bei dir genau ändern wird, ABER ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass bei mir so einiges in Bewegung gekommen ist und täglich kommt und das ist so spannend und macht mich sehr glücklich. Die Achtsamkeit wird dich dem Leben näher bringen, als du es dir vorstellen kannst!

 

Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es. (Thich Nhat Hanh, Das Glück einen Baum zu umarmen)

Hallo! Danke für deinen Beitrag! 🌟

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s